Therapiemethoden 

Patricia Möckel arbeitet mit lösungsorientierten Methoden, bei denen stets das Anliegen Ihrer Klienten im Mittelpunkt steht.

Hier eine Auswahl:

Der systemische Ansatz

Systemisch bedeutet, den Menschen und sein Anliegen im Zusammenhang mit seinem familiären oder beruflichen System zu sehen. Wir sind ja nicht nur Individuen, sondern auch immer Teil eines größeren Systems. 
Bei dieser Methode werden die Kräfte, die im Verborgenen wirken, sichtbar. 
Sie können sich von alten Belastungen lösen und Übernommenes zurückgeben.

Genogramm-Arbeit

Bei der Genogramm-Arbeit arbeiten wir mit einfachen Symbolen, die wie ein Stammbaum angeordnet werden. Die Symbole stehen für die männlichen und weiblichen Familienmitglieder, und sie zeigen auf, wie diese zueinander stehen.  

Bei einem Stammbaum werden in der Regel die Namen, Geburts- und eventuell Sterbedaten eingetragen. Das Genogramm geht darüber hinaus.

Mit Fragen nach Totgeburten, Schwangerschaftsabbrüchen, schweren Krankheiten, Einfluss von Religion, Schicksalsschlägen, Heimatverlust, Unfällen oder Familiengeheimnissen zeigen sich Verstrickungen und Wiederholungen über die Generationen hinweg wirken.

In der Einzelberatung hilft dieses sachliche, nicht wertende Sammeln von Informationen dem Klienten, sich und seine Familie auf neue Weise zu sehen. Die Zusammenhänge von Störungen und Risikofaktoren, die aus dem System kommen werden so auf einen Blick deutlich.  

In der Vorbereitung auf eine Familienaufstellung liefert sie die nötigen Informationen und fokussiert auf die Lösung des Anliegens.

NLP

Henry Ford brachte es auf den Punkt: egal ob Sie glauben, dass Sie es können oder ob Sie glauben, dass Sie es nicht können: Sie haben beides Mal Recht. Wir gehen davon aus, dass das, was wir glauben, wahr ist. 

Aber stimmt das wirklich?

Und was genau glauben wir? 

Unser Denken spiegelt sich in unserer Sprache. NLP (Neurolinguistisches Programmieren) ist eine Möglichkeit u.a. durch bewusstes Zuhören und Nachfragen unbewusste Denkweisen und nur scheinbar logische Zusammenhänge aufzudecken und zu verändern.

EFT und Meridianklopfen

Unser Körper ist unser „Archiv“. In ihm ist alles gespeichert, was wir jemals erlebt haben. Deshalb schafft es der Verstand oft nicht, trotz aller guten Vorsätze, etwas wirklich dauerhaft zu verändern.

Mit EFT (Emotional Freedom Technique) und Meridianklopfen kommen sie "tiefer", und können die negative Erinnerung auf der Zellebene löschen. Diese Methoden können helfen, blockierende innere Überzeugungen zu verändern und Traumata und Phobien aufzulösen.

Mit bestimmten Behandlungspunkten können Sie sich auch selbst einfach und wirksam in kritischen Momenten (Angst, Panik, Phobie) selbst helfen.

Trance

Das Unterbewusstsein ist immer stärker als der bewusste Wille. 
Ohne das Einverständnis Ihres Unterbewussten, werden Sie nichts in Ihrem Leben verändern können.

Mit Hypnotrance kann man direkt mit dem Unterbewussten kommunizieren. Das ist sehr wirksam, wenn Sie bestimmte Angewohnheiten verändern wollen. 

Bei der Hypnotrance werden Sie in einen tiefen Entspannungszustand geführt, in dem Verstand und Körper wundervoll zur Ruhe kommen und gleichzeitig Ihr Unterbewusstes offen für Veränderungen ist.

 

Ziel meiner Arbeit ist es, achtsam und bewusst, meine Klienten wieder mit ihrer Liebe und Lebensfreude zu verbinden. Meist reichen schon wenige Stunden, um eine gute Lösung für den nächsten Schritt zu finden.

 

Manche Privatkassen und Heilpraktiker-Zusatz-Versicherungen beteiligen sich anteilig an den Kosten.